10 Ideen für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Fridays for Future, Aufstieg der Grünen bei der Nationalratswahl… Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind im Moment (ZUM GLÜCK!!) sehr präsent.  Bei immer heißeren Sommern,  weniger Schnee, im Allgemeinen extremeren Klimaereignissen fragt man sich wirklich, warum dieses Thema überhaupt so lange gebraucht hat auf der Prioritätenliste nach oben zu wandern.

Auch für uns ist dieses Thema extrem wichtig. Wir wollen Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu einer unserer Hauptprioritäten machen, es in den Vordergrund rücken und uns noch mehr mit der Thematik der Klimakrise, und was wir dagegen tun können, beschäftigen.

dav

Gleich zum Semesterstart gibt es da eine fantastische Möglichkeit, Nachhaltigkeit zu unterstützen: Am 9 & 10. Oktober und am 16. & 17. Oktober, jeweils von 16 – 21 Uhr, wird es an der mdw zum ersten Mal ein Bio-Sturm/Traubensaft Standl geben – und alle Erlöse gehen direkt an das Referat für Umwelt und Nachhaltigkeit! Ihr könnt also nach dem Üben (oder davor, oder währenddessen, ganz wie ihr wollt) mit Studienkollegen & Kolleginnen, Professoren & Professorinnen, eigentlich mit jedem, der oder die euch gerade über den Weg läuft, den Tag entspannt, bei einem Sturm oder Traubensaft (vielleicht ja auch fünf), ausklingen lassen (Gerade für Erstsemestrige eignet sich das auch super, um Mitstudierende kennen zu lernen 😉 ) und ihr tut damit etwas für Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Da Umweltschutz aber auch generell kein Hexenwerk ist, findet ihr hier 10 Ideen, wie man Nachhaltigkeit und Umweltschutz ganz leicht in den Alltag integrieren kann

  1. Klimavolksbegehren unterschreiben, Fridays for Future besuchen
  2. Wiederverwendbare Wasserflasche verwenden (bestenfalls aus Edelstahl, weil Edelstahl leicht, geschmacksneutral und zu 100% wiederverwertbar ist)
  3. Wiederverwendbarer Coffee-to-Go Becher / alternativ: in der hmdw kann man sich, anstatt der Pappbecher, Tassen ausleihen und zahlt dann sogar 10 ct weniger für den Kaffee (Bitte die Tassen unbedingt wieder in’s hmdw Büro zurückbringen!!)
  4. Fleischlose Tage einbauen – neue Rezepte ausprobieren (fleischlose Gerichte sind auch meistens billiger), vegane Tage, Wochen oder Monate ausprobieren, es gibt jede Menge Möglichkeiten
  5. Plastik vermeiden – sowohl beim shoppen als auch beim Lebensmitteleinkauf, es gibt mittlerweile schon oft Papiersackerl für Obst und Gemüse oder man investiert einmalig in wiederverwendbare Stoffnetze
  6. Müll richtig entsorgen (Stichwort: Zigarettenstummel), helfen das Stadtbild sauber zu halten
  7. Müll richtig trennen!
  8. Öffentlichen Verkehr oder Fahrrad benutzen
  9. Konsum überdenken – brauche ich das wirklich?
  10. Fair Fashion oder Second Hand einkaufen, es gibt in Wien unglaublich viele tolle Flohmärkte, Second Hand Shops und auch im Internet gibt es tolle Angebote

Was sind eure Ideen, den Alltag nachhaltiger zu gestalten? Was ist euch wichtig? Welche Artikel lohnt es sich zu lesen? Wo findet man Inspiration? Ich freue mich wenn ein reger Austauch stattfindet 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s