Feierliche Eröffnung des Auditorium of rotting sounds – 29.03.2019, 6 p.m.

Weitere Informationen: http://rottingsounds.org

Im bisher ungenutzten Alten Auditorium auf dem Campus der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien wurde im Rahmen des mehrjährigen künstlerischen Forschungsprojektes rotting sounds ein weltweit einzigartiger Hörraum eingerichtet, der sich explizit der zeitlichen Vergänglichkeit digitaler Klänge widmet. Wir präsentieren darin internationale Positionen der experimentellen Klangkunst und Versuchsanordnungen unserer aktiven Forschungstätigkeit.

Das Auditorium ist immer mittwochs von 17 bis 19h, sowie freitags von 14 bis 15h für Interessierte geöffnet.

Für eine Führung im Auditorium zur Eröffnung bitten wir um Anmeldung: auditorium@mdw.ac.at

auditorium-by_bovermann

Eröffnungsabend:

Reinhold Friedl: Die Suche nach dem Original: vom Verfall elektroakustischer Musik – Vortrag

Klaus Filip: Dust a bit – optoakustische Installation

Till Bovermann: Buffer manipulations – Live coding performance

Mario de Vega: Suspension – for quadraphonic system, tape, objects and self-made electronics

Bankettsaal / Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

Das Auditorium kann ab 19h geführt besucht werden. Dort sind Arbeiten folgender Künstler/inn/en ausgestellt:

Angélica Castelló, Klaus Filip, Juliana Herrero, Martin Howse, Tobias Leibetseder, Nicole Krenn, Mario de Vega, Dario Sanfilippo, sowie des Projektteams Thomas Grill, Till Bovermann und Almut Schilling.

Zur Eröffnung wird der Hörraum live bespielt:

Dario Sanfilippo: Phase transitions – Multi-channel electroacoustic performance

Charlotta Ruth: Intervention

Angélica Castelló: Magnetic litany

Am 28. und 29.03.2019 findet ein Workshop unter der Leitung von Martin Howse statt, mit dem Titel circulation/corruption. Dabei werden elektronische Klangerzeuger mit vergänglichen/organischen Materialien konfrontiert.

Das rotting sounds Projekt ist eine Kooperation zwischen der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, der Universität für Angewandte Kunst Wien und der Akademie für bildende Künste Wien. Das Projekt wird vom Österreichischen Wissenschaftsfonds FWF gefördert.

Kontakt: info@rottingsounds.org

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s